05
Jan

Um einen Kachelofen oder Heizkamin optimal nutzen zu können, bedarf es einer kleinen Auswahl an Zubehör, die Ihnen nicht nur die Arbeit mit dem Kachelofen erleichtert, sondern zugleich für Ihre Sicherheit sorgt. Wir zeigen Ihnen, welche Ausrüstung Sie besitzen sollten und welches Zubehör zwar schön, aber für den Anfang nicht zwingend notwendig ist. Sollten Sie stattdessen auf der Suche nach Geschenken für Kachelofenbesitzer sein, bekommen Sie hier bereits einen ersten Eindruck von der Vielfalt an Zubehör für Kachelöfen.

Notwendiges Zubehör für den Kachelofen oder Heizkamin

Unverzichtbar für den Einsatz in vielen Wohnräumen ist eine hinreichend große Funkenschutzplatte aus feuerfestem Material. Sie kommt überall da zum Einsatz, wo Laminat, PVC, Holzdielen, Parkett oder Teppich den Boden bedecken, um so einen feuerfesten Untergrund zu schaffen. Die Platten gibt es in unzähligen Formen und aus den Materialien Glas, Metall oder neuerdings sogar Keramik. Rechnen Sie mit Kosten, die schätzungsweise zwischen 100 und 450 Euro liegen.

Selbstverständlich benötigt jeder Kachelofen ein praktisches Kaminbesteck. Standardmäßig gehören zu einem Set ein Ständer sowie zwei bis vier einzelne Werkzeuge. Oft reicht hier die einfache Ausführung, bestehend aus Schürhaken und Kaminzange.

Um das Holz von Ihren Vorräten am Haus zum Kamin zu befördern, ohne dabei eine Spur aus Holzspänen und Staub zu hinterlassen, empfehlen wir einen Holzkorb oder einen Holzwagen. Beide sollten nach unten geschlossen sein, um nicht unnötig Schmutz zu verursachen. Ein Korb aus Filz beispielsweise ist dafür eine gute und preiswerte Variante. Auch eine spezielle Holzablage neben dem Kaminofen ist eine sinnvolle Investition, da Sie nicht nur Ihr Brennmaterial stets griffbereit haben, sondern die Ablage samt Holz ein geordnetes Gesamtbild abgibt.

Was wäre ein Heizkamin ohne Feuer? Mit einem speziellen Feuerzeug oder langen Streichhölzern wird Ihnen das Anzünden des Brennmaterials leichter fallen. Falls Sie beim Entfachen des Feuers gern auf Anzünder zurückgreifen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung von Feueranzündern auf natürlicher Basis, z.B. aus Pappe oder Holzfasern/ Holzwolle.

Wichtige Kamin-Ausstattung zu Ihrem Schutz

In allen Bundesländern Deutschlands gibt es bereits eine Rauchmelderpflicht für alle Neu- und Umbauten. Zögern Sie daher nicht, auch Ihre Wohnräume, speziell den, in dem sich Ihr Kachelofen befindet, mit den lebensrettenden Rauchmeldern auszustatten.

Nicht zwingend notwendig, aber nützlich: Weiteres hilfreiches Zubehör für den Kachelofen oder Heizkamin

Obwohl man auch gut ohne einen Aschesauger zurechtkommen kann, schätzen viele Kaminbesitzer diesen Komfort. Man spart sich nicht nur mühseliges Reinigen des Kamins mit Besen und Schaufel, sondern kann zugleich einer größeren Staubentwicklung effektiv entgegenwirken. Aschesauger gibt es als Aufsatz für Staubsauger, obwohl diese in der Regel weniger effizient sind als die „echten“ Modelle. Aschesauger namhafter Hersteller gibt es bereits ab 99 Euro zu kaufen.

Was das technische Zubehör angeht, gibt es auch im Bereich Ofenfeuer hilfreiches Zubehör. Ein Holzfeuchtemessgerät bietet sich beispielsweise für diejenigen an, die ihr Brennholz selbst beschaffen und die Trockenheit des Holzes überprüfen wollen. Schließlich besitzt zu feuchtes Holz einen schlechten Wirkungsgrad und führt zu starker Rußbildung. Ein Kohlenmonoxidmelder ist neben dem Feuermelder ein weiteres nützliches Zubehörteil.

Auch sehr hilfreich bei eingebrannten Harzablagerungen sind Spezialreiniger für die Sichtscheibe Ihres Heizkamins oder Kachelofens. Auch zur Reinigung des Rauchrohrs oder gemauerter Züge im Kachelofen gibt es reichlich Auswahl spezieller Bürsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.